Kulturen entwickeln aufgrund des geographischen Klimas ihre eigene Musiksprache. Dies ist auch bei der anatolischen Musik und beim andalusischen Flamenco zu hören.
Diese zwei Musikrichtungen erklären das menschliche Klima in einer folkloristischen Sprache. Zwischen dem anatolischen Bozlaks und dem andalusischen Flamenco gibt es melodische Ähnlichkeiten. Die Musik dieser zwei Regionen spiegelt schon seit Jahrhunderten die Trauer, die Melancholie und die Freude der dortigen Menschen, wider.


Die alevitische Gemeinde Stuttgart e. V. fördert Projekte, die Kulturen verbindet.
Hierzu wurde ein Konzert, unter dem Namen: “Musikalische Begegnung zwischen Anatolien und Andalusien“ organisiert.
An diesem Abend führten jugendliche Musiker der Gemeinde, gemeinsame Werke mit den Schülern der Stuttgarter Musikschule vor.
alevitische-jugend@sakm.de