Im Rahmen der diesjährigen “Stunde der Besinnung” am 7.11.2012 im Stuttgarter Rathaus, die an die Reichspogromnacht erinnert, haben junge Künstler des Alex-Clubs im Körperbehindertenverein Stuttgart, eine Mitgliedsorganisation des Stadtjugendrings, Kunstwerke zum Thema “Ausgrenzung im Alltag” hergestellt.

Diese Videosequenzen verbanden am Abend der Veranstaltung die Theater- oder Musikbeiträge der anderen Teilnehmer und sorgten so für eine vielfältige Auswahl zum Motto “Ausgrenzung im Alltag”. In den Videos stellen die Künstler sich und ihre Kunstwerke vor. Auch die Sängerjugend nahm teil und sorgte für die musikalische Umrahmung der gut besuchten Veranstaltung.

Nun sind die Kunstwerke in den Räumen des Stadtjugendrings zu sehen. (Junghansstraße 5, 70469 Stuttgart-Feuerbach)

Weitere Infos dazu gibt es bei Alexander Schell, Tel.Nr.: 0711 237 26 31 oder per E-Mail an alexander.schell@sjr-stuttgart.de.