Ihr habt eine Beschädigung im Lack eures Autos? Dann hilft euch der Lackdoktor. Klingt komisch? -Ist aber so! Innerhalb eines Tages kann der Lackdoktor, tiefe Kratzer oder Beschädigungen beseitigen. Eine kostengünstige Alternative zu Lackierbetrieben und das innerhalb von maximal 8 Stunden.Die Anlaufstellen sind deutschlandweit verteilt. Zwei davon, haben ihren Sitz in der Nähe von Stuttgart.
Die Oystr-Redaktion nahm einen der Lackdoktoren genauer unter die Lupe. Zielort: Leinfelden-Echterdingen, genauer gesagt in dem bescheidenen Örtchen Stetten, auf den Fildern.

Der Lackdoktor 2Mein Weg führte mich in den Windwiesenweg 1., ganz unscheinbar, zu einer kleinen Garagenwerkstatt. Herr Peter Habicher, der dort seit bereits 9 Jahren professioneller Lackdoktor ist, begrüßte mich herzlich. Mein Auto, ein kleiner, schwarzer Opel Corsa Baujahr 2003 mit altem Lack und ein paar Kratzern an der linken Beifahrerseite,  steht heute auf seiner „Patienten-Liste“.

Prüfend schaute sich Herr Habicher ganz genau meine Lackschäden an. Und ohne groß zu fragen, welche Kratzer entfernt werden sollen, fing er auch schon an.  „Mal schauen was sich da machen lässt, bis jetzt hab ich jeden Kratzer rausbekommen“, sagte er überzeugend. Fasziniert von seiner höflichen und zuvorkommenden Art schaute ich ihm, bei seiner Arbeit, über die Schulter. Während er die Kratzer entfernte, kamen wir ins Gespräch: Er erzählte mir, dass er 23 Jahre lang im Baugewerbe tätig war, bevor er zu seiner Leidenschaft, dem lackieren, zurück fand. „Dieses Jahr, im August feier ich 10-jähriges Jubiläum“, sagte er ganz stolz. Desweiteren sei er einer von vielen „Lackdoktor-Partnern“  in ganz Deutschland.

Der LackdoktorNach gerade mal 20 Minuten, sah mein Auto aus wie neu. Die Kratzer sind verschwunden, meine Beifahrerseite ist auf Hochglanz poliert. Ich bin begeistert und ein wenig sprachlos, wie einfach und effizient ein wenig Poliermasse doch sein kann. „Natürlich kann nicht jeder Lackdoktor werden. Man braucht ein gewisses Feingefühl und das nötige Wissen, “ versicherte mir Herr Habicher.

Mein Fazit:
Im Großen und Ganzen bin ich über den „Vorher-Nachher-Effekt“ sehr zufrieden. Besser hätte mein Tag nicht enden können. Jetzt hab ich nicht nur ein kratzerfreies Auto, sondern auch einen besonders kompetenten und freundlichen älteren Herr kennengelernt, dem seine Arbeit, genauso viel Freude bereitet, wie im Nachhinein seinen Kunden. Infos über das Unternehmen und weitere Standorte findet ihr  www.derlackdoktor.de