Zwischen Bäumen und Büschen, auf einer Wiese in der Nähe von Fellbach, steht eine Bühne und viele Menschen davor die mit den ausgestreckten Armen zum Beat bouncen.

Ein Hiphop Festival !  Das rebstock/rapstock Festival fand dieses Jahr am 13. September statt.

Auf einer großen Wiese konnte man große Acts wie z.B. RAF 3.0 oder SAM live erleben. Trotz Kälte und Matsch waren viele Fans von 17:00 bis 23:00 Uhr da.

Rockstah, angefahren aus Hessen, wiederlegt das typische Bild eines Rappers. Er rappt vom Nerd Dasein und schreibt ein Lied für seine Mama. Zusätzlich zu den Songs aus dem Album Nerdrevolution stellt Rockstah auch ein paar neue Lieder vor und kündigt sein neues Album an. Humorvoller Weise erwähnt er auch immer wieder mit sehr großer Begeisterung, dass das neue GTA(Videospiel) erschienen ist, aber das neue Album hoffentlich trotzdem kommen wird.

Rockstah

„Wir können verdammt gut dramatisch sein“ ,flüsterte Ahzumjot seinen Fans zu und erzeugte damit ein unglaubliches Gänsehautfeeling. Doch der Rapper kann auch anders. Mit Songs wie „STDKDS“ erzählt er das Leben der Stadt Kids.

AhzumJot  AhzumJot

SAM – bestehend aus dem Geschwisterduo Chelo (DJ) und Sam (Rapper), überzeugten mit ihren positiven Liedern vorallem die jüngeren und weiblichen Zuhörer. Mit ihrem Humor und ihrer lebhaften Liveperformance beeindruckten sie jedoch auch andere Rapper aus dem Backstage – Bereich. Die Jungs seien einfach authentisch. Beruflich wie auch privat würden die beiden überall gute Laune versprühen.

SAM

RAF 3.0 – wohl defintiv die am meisten beeindruckende Performance  an diesem Abend. Der Rapper hatte schon immer seinen treuen, wenn auch kleinen Fankreis, jedoch chartete er dieses Jahr mit seinem Album Hoch² auf Eins. Der früher doch eher härtere Rapper überraschte wohl die meisten mit seiner kurzen Rede am Anfang. Er verbot sogar seiner Band diese Rede mit Musik zu begleiten. Er bat seine Fans nicht wegen Luxusproblemen verzweifelt zu sein und dankbar für das zu sein was wir haben.  Danach wurde wieder gefeiert. Trotz 10 Stunden Anfahrt aus Berlin schien RAF topfit und rockte die Bühne. Sowohl alte Lieder wie „Wie kannst du nur“, als auch neue Lieder wie „Letzer Song“ wurde von den Fans gefeiert und von vorne bis hinten mitgerappt.  Während der ganzen show über hatte man das gleiche Gefühl: Dieser Künstler hat so eine unglaubliche Ausstrahlung, dass man einfach gebannt ist und nicht mehr wegschauen kann, unabhängig davon was man über seine Musik denkt.

 

 

WirscheissenGold   Sickless