Letztes Wochenende ist der Startschuss für Halloween gefallen. In Stuttgart fand am Samstag dem 26.10.2013 der Zombie Walk statt. Viele als Zombie verkleidete Leute haben sich getroffen, um über die Königsstraße zu laufen und ein paar Menschen zu erschrecken.Jack-o'-Lantern_2003-10-31

Halloween wurde damals so gut wie nur in den USA gefeiert. Langsam schwappte die „Horror-Welle“ nach Deutschland. Nun ist es inzwischen auch hier so, dass Kinder und Jugendliche am 31. Oktober durch die Straßen laufen und an Häusern klingeln. Mit dem Spruch „Süßes sonst gibt’s saures“  werden die Leute an der Tür gefragt, ob sie denn etwas Süßes haben. Gibt es etwas Süßes so zieht man weiter und klingelt am nächsten Haus. Falls es nicht gibt kann es sein, dass eine kleine „Überraschung“ auf einen wartet.

Warum feiert man überhaupt Halloween?

Das Fest gab es schon vor über 2000 Jahren. Es wurde von den alten Kelten erfunden. Bei den Kelten war der letzte Tag im Jahr damals der 31. Oktober. Der Sommer wurde verabschiedet und der Winter begrüßt. Dabei dachte man besonders an die verstorbenen des vergangenen Jahres. Die Kelten glaubten, dass an diesem Tag alle Toten wieder die Erde besuchten. Sie nahmen die Gestalt von Geistern an und wanderten durch Straßen und Häuser um die Lebenden zu erschrecken.
Einige haben angefangen sich gruselig zu verkleiden um somit böse Geister von sich fernzuhalten. Dieser Brauch wurde daraufhin auch so von den Amerikanern übernommen.

Hier gibt es noch einige Partys an Halloween, wo auch eine Verkleidung erwünscht ist:

Halloween-Party 2013 @ SI-Centrum – Die größte Halloween-Party Stuttgarts
Vorverkauf: 16 €
Abendkasse: 20 €

Halloweenparty 2013 – Studentenparty an Halloween (Einlass nur mit Verkleidung)
Villa Haußmannstraße, Stuttgart Mitte
Eintritt: 3€

Night Of The Dead Popstars:
Peter Winehouse & Franz Morrison
Zwölfzehn Stuttgart
Eintritt: 3€

Kowalski Halloween:
Andrew Miller & Sascha M.
Eintritt: 8 – 10€