What would you do? ist eine amerikanische Fernsehshow, die Nachrichten und Reportagen auf ABC ausstrahlt, dabei gibt es auch einen eigenen Bereich mit versteckten Kameras. Die Show wird von einem Nachrichtenkorrespondenten namens John Quiñones geleitet.


In der Serie spielen Schauspieler Szenen des Konflikts oder der illegalen Aktivität in öffentlichen Einrichten durch, während versteckte Kameras die Szene aufzeichnen. Dabei liegt der Fokus auf die Reaktionen der Zuschauer. Die Geschlechter oder die Kleidung von den Schauspielern werden gewechselt, um zu sehen, ob unbeteiligte Zuschauer unterschiedlich reagieren. Quiñones scheint am Ende die Zuschauer über ihre Reaktionen zu interviewen. Wie der Versuch geht, sehen Psychologieprofessoren, Lehrer oder Klubmitglieder. Sie erörtern und erklären und machen Folgerungen auf den Reaktionen der unbeteiligten Zuschauer.

Das folgende Video wird in einem Barbershop in einem der New Yorker Regionen Harlem aufgenommen.
Es zeigt einen jungen afroamerikanischen Mann, der sich die Haare machen lässt. Nach einer kurzen Zeit erscheint seine hellhäutige Freundin, daraufhin wird der junge Mann von einer weiteren afroamerikanischen Friseurin angegriffen.

Doch wie reagieren die anderen Gäste, die in dem Barber Shop sitzen?
What would you do?