Ribi what?? Ribingurūmu!!
Wer schon mitbekommen hat, dass das Erdgeschoss (Theodor-Heuss-Straße 4) geschlossen ist, hat bestimmt zwischen den Comics die am Fenster beklebt sind, einen Sticker mit einem Sofa, einer Stehlampe und dem Dackelbild gesehen.
Exportiert aus Tübingen, Name aus Japan, öffnet „irgendwann im März“. Was kommt da bloß auf uns zu?

Quelle: Yeliz Cagla

Quelle: Yeliz Cagla

Quelle: Yeliz Cagla

Quelle: Yeliz Cagla

Wer jetzt denkt „Oh Nein, Theo das kann doch nur prollig werden.“,  täuscht sich.
Ribingurūmu heißt übersetzt nämlich Wohnzimmer und soll die Atmosphäre wie eines haben. Die Location ist eher zum Chillen, Abhängen, Fußball gucken, Schach spielen usw. gedacht (In Tübingen schaut man dort jeden Sonntag Tatort). Außerdem gibt’s freies Wi-Fi – also auch perfekt um an der Hausarbeit zu schreiben und seinen Kaffee auf Instagram zu posten.

Eine große Frage bleibt aber – liebes Ribingurūmu, dürfen wir denn endlich in den Kästen sitzen?

https://www.facebook.com/ribingurumu.stuttgart?fref=ts