Wer in den letzten Tagen im Stadtzentrum unterwegs gewesen ist, wird es kaum übersehen haben: Das internationale Trickfilmfestival startete gestern Abend mit der 21. Auflage und verspricht als eines der größten seiner Art wieder bunt, actionreich und vielfältig zu werden. Neben Workshops, Werkschauen, Spielangeboten und der Möglichkeit, hinter die Kulissen von bekannten Trickfilmmachern zu schauen werden über tausend Animationsfilme an verschiedenen Orten und Kinos in Stuttgart zu sehen sein, für großen Ansturm werden die Open-Air-Übertragungen auf dem Schlossplatz sorgen, die in den letzten Jahren sehr gut besucht wurden. Um euch einen kleinen Einblick in die große Bandbreite des Programms zu geben, wird die OYSTR-Redaktion heute Abend zur Kultnacht – Animated Music Videos im Metropol Kino gehen und euch morgen davon berichten. Worum es dort geht erfahrt ihr hier…

Schlossplatz_DSC9777Zur großen Auswahl des Trickfilmfestivals gehören im Rahmenprogramm auch die drei Kultnächte “Anime”, “Animated Horror” und “Animated Music Videos”. Letztere ist die erste der drei themenspezifischen Abende und startet heute um 22 Uhr im Kino Metropol. Die heutige Kultnacht setzt sich mit animierten Musikvideos auseinander und zeigt die Verbindung von Musik und kurzen Trickfilmvideos. Zu sehen sind 31 Musikvideos unterschiedlichster Genres. Mit dabei ist auch das Video zum Song “Do animals cry” vom Stuttgarter Duo Sea+Air oder “Happiness Has A Hole” von der ebenfalls hier ansässigen Musikerin Marie Louise.

Eine Übersicht aller Kultnächte findet ihr hier.

Ebenfalls gibt es ein gesondertes Programm für Jugendliche. Tickets und Infos für alle Programmpunkte gibt es auf www.itfs.de oder per Telefon unter 0711/92546123.

Fotos: Internationales Trickfilm-Festival Stuttgart