Gestern wurde das erste Spiel der WM 2014 in Brasilien gespielt.

Brasilien eröffnete die WM mit einem Spiel gegen Kroatien und ging als deutlicher Favorit ins Spiel.

Doch in den ersten Minuten geschah das unerwartete : Der brasilianische Spieler Marcelo schoss ein Eigentor und Brasilien lag 0:1 zurück.

Das Lustige an der ganzen Sache : viele twitterten einem falschen Marcello die unfreundlichsten Dinge und als dieser das daraufhin aufklären will, dass sie ebenfalls das Ziel nicht getroffen haben, kriegt er die Antwort:

 

Brasilien gleicht das erste Tor in der 29. Minute mit Neymar aus.

Dann der nächste Aufruhr: in der 71. Minute wird ein Elfmeter an Brasilien vergeben. Viele Experten sind der Meinung: “Zu unrecht”.

Das bedeutet aber nichts im Fußball, was der Schiedsrichter entscheidet, muss akzeptiert werden, egal wie groß der Fehler ist.

2:1 für Brasilien durch Neymars Elfmeter.

Jedoch gibt es Neuerungen dieses Jahr: Es ist eine Torlinientechnik vorhanden. Mit diesem Hilfsmittel können Schiedsrichter exakt entscheiden, ob es nun ein Tor war, oder nicht.

Noch eine Neuerung: beim Freistoß wird eine weiße Linie gezogen, damit die Männer ihre Position nicht verändern können.

Jedoch konnte all dies Kroatien nicht weiterhelfen, nichtsdestotrotz haben sie ein gutes Spiel abgeliefert.

Brasilien’s Oscar schoss noch ein Tor in der Nachspielzeit und so ging der Favorit aus dem Spiel als Sieger hervor.