Mit dem Europäischen Freiwilligendienst oder auf internationalen Jugendbegegnungen Auslandserfahrung sammeln

Awo-stuttgart_logoIm Rahmen des Europäischen Freiwilligendienst (EFD) können junge Erwachsene zwischen 17 und 30 Jahren ein halbes bis zu einem Jahr im europäischen Ausland leben und im sozialen, kulturellen oder ökologischen Bereich bei einer Organisation mitarbeiten. Der EFD ist Teil des von der EU geförderten Programms „Jugend in Aktion“ und die Teilnehmenden bekommen dabei die Unterkunft, Verpflegung sowie ein kleines Gehalt gestellt.

Das Jugendwerk der AWO Württemberg unterstützt als Entsendeorganisation Interessierte bei der Suche nach einer geeigneten Einsatzstelle im Ausland und bei der Antragstellung. Beim kostenlosen Informationsabend am 27. Oktober 2015 um 18 Uhr in Stuttgart bei tipsntrips Jugendinformation in der Eichstraße, erfährt man alles über den Freiwilligendienst und bekommt Informationen aus erster Hand von ehemaligen Freiwilligen.

Junge Leute die nicht so lange ins Ausland können oder wollen, dennoch aber interkulturelle Erfahrungen sammeln möchten, haben die Möglichkeit an internationalen Jugendbegegnungen teilzunehmen. Sie bieten den Teilnehmenden die Chance mehr von einem Land, den Menschen und der Kultur kennenzulernen, als es sonst im Urlaub möglich ist.

In den Herbstferien findet vom 02. bis 08. November 2015 die internationale Jugendbegegnung „ Vielfalt in Bewegung“ in Cognac, Frankreich, statt. Das Hauptziel dieser Jugendbegegnung ist, sich zu dem Thema „Vielfalt“ über den Tanz auszutauschen. Neben vielen unterschiedlichen Workshops schließt die Begegnung mit einer öffentlichen Vorführung ab. Wer sich gerne tänzerisch ausprobieren möchte und im Alter zwischen 16 und 21 Jahren ist, kann sich noch anmelden.

Weitere Informationen zum EFD und zu internationalen Jugendbegegnungen erhält man auf www.jugendwerk24.de oder telefonisch unter 0711 – 945 729 122.